Karl Lukas Honegger Maler und Bildhauer

Karl Lukas Honegger : Maler und Bildhauer wider den Zeitgeist.

Mein Leben und Werk

Christiana Verlag  Stein am Rhein / Schweiz 1. Auflage 1990

ISBN 3-7171-0934-0

 

 

Das umfangreiche  ( 528 Seiten ) und gut bebilderte Buch über den Schweizer Theatermaler, Maler und Bildhauer Karl Lukas Honegger 1902 – 2003 ist wirklich gelungen.

 

Die Sprache Honeggers berührt jeden, der oder die für christliche Kunst empfänglich ist. K.L. Honegger ging bereits als 21. Jähriger von der Schweiz nach Berlin. Seine Erlebnisse im Berlin der zwanziger – vierziger Jahre sind auch ein etwas anderes Zeitdokument. Aus der Sicht eines Schweizers. Auch seine Konversion fällt in diese Zeit- gerade in Berlin.

 

Zum Beispiel sein persönlicher Besuch bei der stigmatisierten Therese Neumann von Konnersreuth. Oder sein Besuch im Kunst – Kloster Beuron, zurzeit von Willibrord Verkade.

 

Er verließ Deutschland 1944 /45 in Richtung seiner Heimat Zürich. Und fing dort als 44 jähriger eine Bildhauerlehre an.

Das Buch ist gut geschrieben, überhaupt hat Herr Honegger ein Erzählertalent, er hätte locker auch ein guter Reiseschriftsteller werden können. Seine genauen Beschreibungen seiner Kunst – Reisen z.B. ins Hl. Land nach Rom, Venedig, Mailand, Ravenna oder nach Finnland, Ägypten sind beeindruckend.

 

Die Stärke des Buches : K.L. Honegger ist offen und ehrlich, er lässt uns teilhaben an seiner Art Kunstwerke zu schaffen.

 

Ich würde das Buch wieder kaufen.

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.